Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Bayerisches Eisenbahnmuseum

Aktuelles

21.02.2014 - Sonderzug

Am 15.2.2014 waren wieder einige Fahrzeuge des Bayerischen Eisenbahmuseums Nördlingen e.V. im Rahmen einer Sonderfahrt von Erlangen nach Salzburg und zurück im Einsatz. Vermarktet durch die Eisenbahn-Nostalgiefahrten-Bebra e. V. führte unser hauseigenes EVU BayernBahn die Fahrt betrieblich durch. Dabei kamen 8 Reisezugwagen des BEM, sowie die 139 287 der BayernBahn zum Einsatz. Zusätzlich kam ein Speisewagen aus Passau, sowie die 01 533 der ÖGEG zwischen München und Salzburg zum Einsatz. 

  • 01_533_24587_MH-Sb_15-02-14_kl

Simple Image Gallery Extended

Bild: Bei vorfrühlingshaftem Wetter zeigt sich die 01 533 vor dem durchaus ansehnlichen Schnellzug im Voralpenland (Bildautor Stefan Gigl)

07.01.2014 - Ausblick auf das neue Jahr 2014

Nach einem erfolgreichen Jahr 2013 möchten wir die Gelegenheit für einen kleinen Ausblick auf das neue, aber noch junge Jahr 2014 geben. Hierfür ist bereits Anfang Dezember sowohl das Museums- und Nahverkehrsprogramm, als auch das Fernfahrtenprogramm erschienen, welche auch hier auf unsere Seite veröffentlich sind.
Im Nahverkehr werden wieder die Fahrten auf den eigenen Strecken von Nördlingen nach Gunzenhausen und Feuchtwangen, sowie von Landshut nach Neuhausen angeboten.

Auch das Museumsprogramm im Bahnbetriebswerk Nördlingen ist wieder reich an Terminen verschiedenster Art. Angefangen bei den Eisenbahnerlebnistagen reicht das Portfolio vom Schlepper- und dem Oldtimertreffen bis hin zu den Teddybärentagen. Höhepunkt des Jahres werden aber sicherlich die Feierlichkeiten zum 45 jährigen Vereinsjubiläums in Verbindung mit den Rieser Dampftagen am 23. und 24. August mit einem großen Sonderprogramm in und um Nördlingen sein.

Bei den Fernfahrten konnten wir wieder interessante Ziele in Südbayern und Österreich auswählen. Bei einigen Fahrten ist es uns auch gelungen, mehrere Dampflokomotiven in das Programm einzubinden um so auch eine gewisse Abwechslung über den Tagesverlauf zu schaffen.

Im Bestand der Betriebsmaschinen stehen auch dieses Jahr wieder einige Veränderungen an. Während 41 1150 und 50 0072 derzeit für den Plandampfeinsatz im Werratal fit gemacht werden, so konzentriert sich das Fernfahrtenprogramm in der ersten Jahreshälfte doch sehr auf unsere S 3/6 3673. Grund hierfür sind die ablaufenden Kesselfristen Ende Mai 2014 und die damit verbundene Abstellung der Maschine. Auch wenn sich der Druckbehälter in einem grundsätzlich gutem Zustand befindet, muss dennoch im Rahmen der anstehenden Befundung erneut darüber entschieden werden, in wie weit eine weitere Untersuchung darzustellen ist, zumal mittelfristig auch größere Arbeiten am Fahrwerk notwendig werden. Wir möchten mit der Winterfahrt am 01. Februar  und der Frühlingsfahrt am 01. Mai 2014 einen vorerst würdiger Abschied von der Allgäubahn feiern, sind aber natürlich bestrebt, dass es sich nur um einen Abschied auf Zeit handeln wird. Außerdem wird es wieder eine kleine Abschiedveranstaltung am 29. Mai 2014 vor einer möglichst authentischen Garnitur und mit verschiedenen Fotohalten und Scheinanfahrten, sowie einem Sonderprogramm im Museumsbahnbetriebswerk geben, bevor anschließend das Feuer verlöschen wird.

Neben diesem Abschied steht aber auch als großes Thema die Wiederinbetriebnahme der 01 180 auf dem Programm. Die Arbeiten laufen derzeit auch Hochtouren, wobei die Arbeiten am Kessel schon sehr weit fortgeschritten sind. Der Rohrsatz ist eingebaut und die Wasserdruckprobe steht als weiterer Meilenstein kurz bevor. Außerdem wurde der bei der Überführung nach Nördlingen heißgelaufene 1. Vorlaufradsatz inzwischen ausgebaut und befindet sich derzeit zur Reparatur im Dampflokwerk Meiningen. Zur Geschichte und zum Fortgang der Arbeiten erscheint in kürze auch ein ausführlicher Bericht im Eisenbahn Kurier (Feb/14).

An den restlichen Betriebsmaschinen ist erstmal keine Veränderung zu erwarten. Sowohl 44 546, als auch 52 8168 stehen einsatzfähig bereit und warten auf die ersten Einsätze in der neuen Saison. Auch die Lok Ries und die Lok Füssen befinden sich weiter in den Fristen. Letztere wird dieses Jahr aber auch noch einmal in den Mittelpunkt rücken, wenn ihr 125. Geburtstag gefeiert wird.

Wir würden uns freuen, Sie wieder möglichst zahlreich in unserem Museum und unseren Zügen begrüßen zu dürfen, um so die Geschichte der alten Eisenbahn weiter zu erleben und auch am Leben zu erhalten.

Anbei noch 2 aktuelle Bilder aus der Werkstatt.

Bild 1: Der Blick in die Rauchkammer zeigt den weitestegehend schon eingewalzten Rohrsatz von 01 180.

Bild 2: 01 180 auf der Achssenke. Der schadhafte erste Laufradsatz ist bereits ausgebaut.  

  • 01 180 rk
  • 01 180 vorlauf

Simple Image Gallery Extended

 

27.12.2013 - Weihnachtsverkehre abgeschlossen

Mit der Rückführung der 41 1150 und der 52 8168, sowie dem Wagenpark bestehend aus insgesamt neun Reisezugwagen, 3 Übernachtungswagen und 2 vollständig geleerten E-Wagen für den Kohletransport endete am 16. Dezember das Winterfahrtenprogramm in bzw. ab München unseres Vereins.

Am zurückliegenden 3. Adentswochenende wurden neben der Fernfahrt nach Regensburg am Samstag und Sonntag wieder die Stadtrundfahrten "Rund um München" angeboten. Auch wenn bei dem beinahe frühlingshaften Wetter der Nikolaus etwas ins schwitzen geriet, war das Interesse an unseren Dampfzügen enorm und alle Züge waren entsprechend gut besucht.

Beide Lokomotiven absolvierten im Rahmen des Dezemberprogramms jeweils ca. 2000km und das ohne wesentliche Störungen oder gar Schäden. Insgesamt wurden dabei ungefähr 75t Steinkohle verfeuert.
Am letzten Wochenende wurden beide Maschinen schließlich entwässert und damit winterfest gemacht, bevor zu Ostern für sie die neue Saison wieder startet.

09.12.2013 - Weihnachtsverkehr in vollem Gange!

Bereits am 28. November war für 52 8168 der Winterschlaf vorbei und machte den Auftakt zu den umfangreichen Weihnachtsverkehren. Zunächst ging es nach Landshut, um dort zum 1. Advent die Nikolauszüge von Landshut nach Neuhausen zu bespannen. Am Tag darauf wurde die Strecke noch einmal für die dortigen Kindergärten und Schulen befahren, bevor es weiter nach München ging.

Dort finden seit dem 4. Dezember wieder die alljährlichen Fahrten „Rund um München statt. Auch hier verkehren die Züge unter der Woche für die Schulen und Kindergärten der Stadt München, während die Fahrten an den Sams- und Sonntagen für das breite Publikum bestimmt sind.

Für das 3. Advenswochende ist noch einmal ein abwechslungsreiches Programm geplant:

Am 14.Dezember wird ein Dampfschnellzug mit 41 1150 nach Regensburg und zurück angeboten. In der Domstadt ist ein etwa 6-stündiger Aufenthalt geplant ist, bevor es wieder zurück nach München geht.

Für alle die gerne in der Landeshauptstadt bleiben werden zudem noch einmal die Dampfzugfahrten „Rund um München“ angeboten. Hier geht es ab dem Ostbahnhof während der etwa einstündigen Fahrt über den Nordring, Moosach und Laim einmal um die bayerische Metropole. Während am Samstag, den 14. Dezember, der Verkehr im Einzugbetrieb abgebildet wird, werden am Sonntag, den 15.  Dezember, gleich zwei Dampfzüge zum Einsatz kommen, die gegenläufig verkehren. Somit kommt es bei jeder Fahrt zu einer nicht mehr ganz alltägliche Zugbegegnung von zwei Dampflokomotiven.

In den Speisewagen wird jeweils für das leibliche Wohl gesorgt, wo neben Glühwein und Stollen weitere Speisen und Getränke im Angebot sind.

Für alle kleinen Gäste steigt während der Fahrt der Nikolaus zu und hat für sie natürlich auch ein kleines Geschenk dabei.

Die Abfahrtszeiten der Stadtrundfahrten sind jeweils um 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 13:30Uhr und 15:00 Uhr am Münchener Ostbahnhof. 

Für die Stadtrundfahrten ist keine Reservierung notwendig und Sie erhalten Ihre Fahrkarten direkt beim Schaffner im Zug oder am Bahnsteig.

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Simple Image Gallery Extended

09.12.2013 - Nikolausdampf im Nördlinger Ries

Am 2. Adventsonntag, 8. Dezember 2013 waren die Nikolaus-Dampfzüge des Bayerischen Eisenbahnmuseum auch in diesem Jahr wieder im Nördlinger Ries unterwegs. Die Nikolauszüge, die von der Dampflokomotive 44 546 gezogen wurden, befuhren die Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen und Wassertrüdingen nach Gunzenhausen. Während des Aufenthaltes in Gunzenhausen bzw. Nördlingen konnten die Fahrgäste den dortigen Weihnachtsmarkt besuchen.

  • 131208-0001-44_546_Noerdlingen-2
  • 131208-0002-44_546_Noerdlingen-2
  • 131208-0003-44_546_Oettingen-2
  • 131208-0004-44_546_Wassertruedingen-2
  • 131208-0005-44_546_Maicha-2
  • 131208-0006-44_546_Noerdlingen-2

Simple Image Gallery Extended

Aktuell

 

+++

Das Programm für 2018 ist beendet.

Wir Danken für Ihre Unterstützung und freuen uns auf ein spanndes Jubiläumsjahr 2019!

Bis dahin wünschen wir allen Freunden frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019!

+++

6.1.2019: Eisenbahn für Groß und Klein. Das Museum ist von 10-17 Uhr geöffnet. Inkl. Modellbahnschau des MEC.

+++

Öffnungszeiten Museum:

Ab März 2019:
Samstag: 12-16 Uhr
Sonn- und Feiertag 10-17 Uhr

November - Februar Winterpause.

+++

Nä. Termine

So 06.01 - 10:00 - 17:00
In 18 Tagen:
Eisenbahn für Groß und Klein am Dreikönigstag
Sa 02.02 - 07:00 - 21:00
In 44 Tagen:
Fahrt 901 - “Karwendel-Express” - E94 192
Sa 23.02 - 07:00 - 21:00
In 65 Tagen:
Fahrt 902: “Königssee” - 01 180