Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Bayerisches Eisenbahnmuseum

Aktuelles

Rieser Dampftage im Bayerischen Eisenbahnmuseum

Am Wochenende 13. – 14. Oktober 2018 finden im Bayerischen Eisenbahnmuseum die Rieser Dampftage statt. Das Museumsbahnbetriebswerk ist an diesen Tagen von 9 - 17 Uhr geöffnet.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum in Nördlingen beheimatet die größte Sammlung historischer Schienenfahrzeuge in Süddeutschland und ist führend in der betriebsfähigen Erhaltung dieser Fahrzeuge. Im Gegensatz zu Museen ähnlicher Art sind viele Fahrzeuge betriebsbereit. 2009 wurde es zum Bestandteil der deutschen Technikstraße gekürt, da die Faszination der alten Eisenbahn lebendig vermittelt wird.

An diesem Wochenende herrscht in Nördlingen wieder besondere Eisenbahnatmosphäre, bei der Besucher den Betrieb früherer Jahre vorgeführt bekommen. In kurzweiligen Führungen werden nicht nur das Bahnbetriebswerk und der Betrieb erklärt.Die große Fahrzeugschau steht für viele im Mittelpunkt des Interesses. Besonders herausragend sind dabei die berühmten Dampflokomotiven der Baureihen 01, die 01 180, und 18, die bayerische S 3/6 mit der Betriebsnummer S 3/6 3673 (18 478). Es sind aber auch zahlreiche andere Bauarten vertreten, einige Lokomotiven werden auch auf der Drehscheibe vorgestellt.

Bei den angebotenen Führerstandsmitfahrten auf einer Diesellok bekommen viele Besucher einen ersten Einblick in die Arbeit des Lokomotivführers. Noch näher kommt man diesem Beruf mit dem Ehrenlokführerschein, der an diesem Wochenende erworben werden kann. Besucher können dabei nach Anmeldung die Dampflok 7 „FÜSSEN“ oder die Dampflok 9 „RIES“ unter Aufsicht eines Lokführers auf dem Museumsgelände selbst fahren.
Auch die Herzen der Modellbahnfreunde werden an diesem Wochenende höher schlagen. Die Besucher können die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen an diesen Tagen kostenlos besichtigen.

Im Buffetwagen, umgeben von historischen Lokomotiven, wird für das leibliche Wohl der Besucher mit Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Zusätzlich zum Programm im Eisenbahnmuseum werden an diesem Sonntag auch Dampfzugfahrten nach Gunzenhausen und Harburg angeboten. Zuglokomotive der Pendelzüge wird voraussichtlich die-Dampflokomotive 52 8168 sein. Die Dampfzüge fahren nach folgendem Fahrplan:

Dampfzugfahrten   Nördlingen – Gunzenhausen
Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr
Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr
Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr
Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.
Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr
Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr
Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr
Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.

Dampfzugfahrten   Nördlingen – Harburg
Nördlingen ab  13.35 Uhr
Harburg an      13.54 Uhr
Harburg ab      14.15 Uhr
Nördlingen an  14.35 Uhr

Fahrkarten für die Pendelzüge nach Gunzenhausen und Harburg sind am Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos mitgenommen.

Parkhinweis
Es ist zu beachten, dass im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten bestehen.
Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor" zu parken.

Nähere Informationen zu den Rieser Dampftagen unter
Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.
Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen
Tel. 09081 / 24309
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eisenbahmuseum lädt Nördlinger Bürger ein

In den vergangenen Wochen und Monaten waren die Differenzen zwischen Anwohnern und dem Bayerischen Eisenbahnmuseum e. V. in aller Munde. Die Nördlinger Bürger zeigten dabei an vielen Stellen reges Interesse und diskutierten auf verschiedensten Plattformen eifrig mit.

Aufgrund des vielschichtigen Interesses hat sich der Vorstand des Bayerischen Eisenbahnmuseum Nördlingen e.V. dazu entschieden, am kommenden Freitag, den 12.10.2018, im Vorgriff auf die Rieser Dampftage alle Bürger Nördlingens herzlich in das Museum einzuladen. Wer sich mit Wohnort 86720 Nördlingen amtlich ausweisen kann erhält an diesem Tag zwischen 15 und 18 Uhr freien Eintritt in das Museum.

Ziel ist den Besuchern den historischen Wert der bis zu 170 Jahre alten Anlagen sowie der Fahrzeugsammlung in Verbindung mit dem Museumskonzept zu erläutern. Neben der großen Fahrzeugparade und verschiedenen Lokomotiven unter Dampf werden auch fachkundige Führungen angeboten. Für Fragen rund um das Thema Eisenbahn in Nördlingen und der Region stehen den interessierten Bürgern gerne die Mitarbeiter des Museums und der BayernBahn GmbH zur Verfügung.

Das BEM im Radio - Langsamfahrt - Die Sendung rund um die Eisenbahn

Hören Sie einen Beitrag zum BEM im Radio in der Sendung "Langsamfahrt", ein Magazin rund um die Eisenbahn, auf den Lokalradios Radio Darmstadt sowie Radio Unerhört Marburg. Die Sendung erscheint alle zwei Monate und beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit der Eisenbahn. Sie können die Sendung auch als Podcast auf http://www.langsamfahrt.de nachhören.
Radio Darmstadt und Radio Unerhört Marburg sind nichtkommerzielle Radioprogramme die von Vereinsmitgliedern ehrenamtlich gestaltet werden.

Hier der direkte Link zu der Sendung:

https://rumsenden.de/2018/09/17/langsamfahrt-5-akkutriebwagen-versunkene-lok-zugfinder-bem/

langsamfahrt

3.10.2018: Dampfsonderzug „100 Jahre Stolz der Bayern“!

Die Schnellzugdampflok S3/6 3673 wird 100 Jahre alt. Anlass genug, dass das letzte betriebsfähige Exemplar dieser legendären Baureihe ihre wenigen noch erhaltenen Schwestern in Bayern besucht.

Die Reise mit der einst noch von der Königlich Bayerischen Staatsbahn in Dienst gestellten Maschine beginnt am 03. Oktober 2018 in Nördlingen und führt die Fahrgäste mit Zustieg in Donauwörth, Augsburg und München Ost in Richtung Süden. Im hügeligen Alpenvorland zeigt das alte Dampfross aus der Zeit unserer Eltern und Großeltern eindrucksvoll, dass es auch nach 100 Jahren noch nicht zum alten Eisen gehört. Ziel der Fahrt ist die Lokwelt in Freilassing, wo neben einer großen Fahrzeugsammlung die Reste der 18 427 ausgestellt sind.

Der etwa vierstündige Aufenthalt steht zur freien Verfügung. Während die Dampflokomotive mit Wasser und Kohle versorgt wird besteht die Möglichkeit, die Stadt zu erkunden oder die Lokwelt zu besuchen – die Eintrittskarte ist im Reisepreis bereits enthalten. Am späten Nachmittag geht es dann in rascher Fahrt zurück zu den Ausgangsbahnhöfen. Während der gesamten Zugfahrt verwöhnt das Team im Speisewagen seine Fahrgäste mit heißen und gekühlten Getränken sowie leckeren Speisen wie beispielsweise einem zünftigen Weißwurstfrühstück oder einer warmen Brotzeit.
Der Zustieg ist in
- Nördlingen, Donauwörth, Augsburg (70,00 € p. P.)
- München Ost (65,00 € p. P.)
- Rosenheim (60,00 € p. P.)
möglich.
Rabattierungen sind für Kleingruppen und Familien verfügbar.
Steigen Sie ein und genießen Sie auf Ihrem reservierten Sitzplatz eine Reise durch das Alpenvorland.

Voraussichtliche Fahrzeiten Nördlingen-Freilassing:
Nördlingen ab 07:00 Uhr, Donauwörth ab 07:30 Uhr, Augsburg ab 08:15 Uhr, München Ost ab 09:45 Uhr, Freilassing an 12:30 Uhr,
Freilassing ab 16:30 Uhr, München Ost an 18:45 Uhr, Augsburg an 20:00 Uhr, Donauwörth an 20:45 Uhr, Nördlingen an 21:15 Uhr

Weitere Informationen zur Fahrt erhalten Sie unter nachstehenden Kontaktdaten. Die Buchung und Platzreservierung ist per Telefon und E-Mail möglich.

BayernBahn Buchungsservice
Tel. 09081/27282-61,
Fax 09081/27282-63
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: [www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de]

Feiern Sie mit - 100 Jahre bayerische Dampflokomotive S 3/6 3673 (18 478)

Ferien-Dampftage in Nördlingen

Am Wochenende 25. - 26. August 2018 finden im Bayerischen Eisenbahnmuseum die diesjährigen Feriendampftage statt. Von der 129 Jahre alten Lokalbahnlok „FÜSSEN“, ein von der bayerischen Staatsregierung ausgezeichneter Heimatschatz, bis zu der 100-jährigen bayerischen Schnellzuglokomotive S 3/6 3673 (18 478) reicht das Angebot der betriebsbereiten Dampflokomotiven. Bei dieser Veranstaltung werden mehrere Dampflokomotiven unter Dampf stehen und so für ein einmaliges Erlebnis sorgen, bei dem es für Eisenbahnfreunde keine langweiligen Momente geben wird! Das Eisenbahnmuseum ist an beiden Tagen von 9 - 17 Uhr geöffnet.

Bei den Ferien-Dampftagen feiert der Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V. den 100. Geburtstag der Dampflokomtive S 3/6 3673 (18 478), eine Lokomotive der legendären bayerischen Baureihe S 3/6.
Sie wurde am 29. Juli 1918 durch die Lokfabrik J.A. Maffei an die Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen abgeliefert. Nach Stationierungen in den Betriebswerken München Hbf, Augsburg und Lindau beendete sie ihre Karriere am 2. März 1959 beim Bw Ulm. Am 14. Juli 1960 erfolgte die Ausmusterung bei der Deutschen Bundesbahn und sie wurde an den Schweizer Ing. Serge Lory verkauft. Im Herbst 1993 konnte das Verein Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V. die bayerische Lokomotive zunächst als Leihgabe nach Nördlingen holen. Mitte Dezember 1993 erfolgte schließlich die Überführung der teilzerlegten Lokomotive von Frauenfeld (Schweiz) über Lindau nach Nördlingen. Im Frühjahr 1994 erfolgte zunächst die optische Aufarbeitung. Von Herbst 1994 bis Ostern 1996 wurde die Lok betriebsfähig aufgearbeitet und im Jahr 1997 käuflich erworben.
An diesem Wochenende können die Besucher die Jubilarin sowohl im Eisenbahnmuseum als auch vor Sonderzügen bewundern.

Im Museum wird eine große Fahrzeugschau geboten, bei der fortlaufend einzelne Fahrzeuge auf der Drehscheibe präsentiert werden. Die Besucher können auch live erleben, wie die Dampfrösser für ihre nächste Fahrt vorbereitet und dazu die Kohle- und Wasservorräte versorgt werden. Fachkundige Führungen geben einen Einblick in die Geschichte des Vereins, seiner Sammlung und des Bahnbetriebswerkes. Eine Mitfahrt auf dem Führerstand einer Diesellok oder gar der Erwerb des Ehrenlokführerscheins (Besucher über 18 Jahre dürfen eine Dampflok auf dem Gelände unter Aufsicht eines Lokführers selbst fahren) sind weitere Angebote an diesem Wochenende. Auch die Herzen der Modellbahnfreunde werden an diesem Wochenende höher schlagen. Im Lokschuppen wird es in eine Modellbahnbörse geben. Außerdem können die Besucher die Modellbahnanlage des MEC Nördlingen an diesen Tagen kostenlos besichtigen. Zur Erholung und für das leibliche Wohl ist die Bewirtung des Eisenbahnmuseums zwischen den historischen Lokomotiven geöffnet.

Neben dem Dampfbetrieb im Museum werden zudem an diesem Wochenende Sonderzüge rund um Nördlingen verkehren. Am 25. und 26. August 2018 sind Pendelzüge zwischen Nördlingen, Harburg, und Donauwörth unterwegs, die mit unterschiedlichen Dampflokomotiven bespannt werden.

Voraussichtlicher Fahrplan


Dampfzugfahrten   Nördlingen – Donauwörth
Nördlingen ab  9.40 Uhr;  14.40 Uhr
Donauwörth an      10.15 Uhr;  15.15 Uhr
Donauwörth ab      10.45 Uhr;  15.45 Uhr
Nördlingen an  11.15 Uhr;  16.15 Uhr

Dampfzugfahrten   Nördlingen – Harburg
Nördlingen ab  13.35 Uhr
Harburg an      13.54 Uhr
Harburg ab      14.15 Uhr
Nördlingen an  14.35 Uhr

Am Sonntag, 26. August 2018 verkehren zusätzlich Dampfzüge zwischen Nördlingen und Gunzenhausen.

Nördlingen ab 10.20 Uhr, 15 Uhr
Oettingen ab 10.40 Uhr, 15.20 Uhr
Wassertrüdingen ab 11 Uhr; 15.40 Uhr
Gunzenhausen an 11.20 Uhr, 16 Uhr.
Gunzenhausen ab 11.50 Uhr, 16.30 Uhr
Wassertrüdingen ab 12.10 Uhr, 16.50 Uhr
Oettingen ab 12.30 Uhr, 17.10 Uhr
Nördlingen an 12.50 Uhr, 17.30 Uhr.

Fahrkarten für die Pendelzüge sind am jeweiligen Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Parkhinweis
Es ist zu beachten, dass sich aufgrund der Bauarbeiten beim Wemdinger Tunnel die Anfahrt zum Bayerischen Eisenbahnmuseum geändert hat.
Außerdem bestehen im Nahbereich des Museums keine Parkmöglichkeiten.
Es wird daher dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor" zu parken.

Eintrittspreise
Erwachsene                           10,00 Euro
Kinder (5 – 14 Jahre)              5,00 Euro

Weitere Informationen zu den Ferien-Dampftagen unter:
Bayerisches Eisenbahnmuseum e. V.,
Am Hohen Weg 6a, 86720 Nördlingen, Tel. 09081 / 24309

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • 180825-PrN-2004
  • 180825-PrN-2005

Simple Image Gallery Extended