Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Bayerisches Eisenbahnmuseum

Museumsbahn ab Nördlingen

Das Bayerische Eisenbahnmuseum betreibt im Nördlinger Ries zwei Bahnstrecken, auf denen Museumsbetrieb stattfindet.

 

Romantische Schiene: Nördlingen - Dinkelsbühl - Feuchtwangen (-Dombühl)
2018 vorübergehend kein Betrieb wegen Bauarbeiten!

  • Seenland-Express: Nördlingen - Gunzenhausen

 

Streckenkarte:

  • Streckenkarte_2013

Simple Image Gallery Extended

 

 

Museumsbahn Nördlingen - Dinkelsbühl - Feuchtwangen

 2018 vorübergehend kein Betrieb wegen Bauarbeiten!

Erleben Sie ein Stück von Ludwig Thoma's Bimmelbahn und steigen Sie ein!


Die Museumszüge auf der "Romantischen Schiene" zwischen Nördlingen, Dinkelsbühl und Feuchtwangen verbinden drei Städte mit sehenswerten historischen Stadtkernen und eindrucksvollen mittelalterlichen Befestigungsanlagen, die noch weitestgehend erhalten sind. Bekannt ist auch das Volksfest "Dinkelsbühler Kinderzeche" im Juli, mit dem die Bewahrung der Stadt vor der Zerstörung durch die Kinder der Stadt im dreißigjährigen Krieg in Erinnerung gehalten wird. Dinkelsbühl und Feuchtwangen liegen nicht nur an der romantischen Straße, sondern auch an der romantischen Schiene, der Lokalbahn zwischen Nördlingen, Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Dombühl. Weitab von großen Straßen schlängelt sich die Strecke durch die abwechslungsreiche Landschaft. Kurze Aufenthalte in den kleinen Zwischenbahnhöfen lassen keine Langeweile aufkommen und vermitteln einen kleinen Eindruck von der Ruhe und Beschaulichkeit, die früher auf den kleinen Nebenbahnen.

 

  

Museumsbahn Nördlingen - Gunzenhausen

 

Die Strecke von Nördlingen nach Gunzenhausen kann auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurückblicken: sie wurde bereits 1849 als Teil der "Ludwigs-Süd-Nordbahn" von Lindau nach Hof eröffnet. Erst als 1906 der direkte Weg zwischen Donauwörth und Treuchtlingen gebahnt war wurde es wieder ruhig um die Strecke. Im Jahr 1985 stellte die Deutsche Bundesbahn den Verkehr ein, 1996 beendete DB Cargo die Bedienung in Wassertrüdingen für den Güterverkehr. Die Strecke verläuft sanft in die Landschaft eingebettet von Nördlingen in nordöstlicher Richtung nach Gunzenhausen. Rechts und links der Gleise sind viele Kleinigkeiten zu entdecken, z.B. die alte Brücke der Bahn über die Wörnitz in Oettingen. Gunzenhausen ist bereits Teil der bekannten "neuen fränkischen Seenland" und liegt direkt am Altmühlsee.

Fahrplan 2018:

Seenland 2018

 

 

 

Nä. Termine

Sa 25.08 - 09:00 - 17:00
In 4 Tagen:
Sommer-Dampftage - Großes Dampflokfest in Nördlingen
So 26.08 - 09:00 - 17:00
In 5 Tagen:
Sommer-Dampftage - Großes Dampflokfest in Nördlingen
So 26.08 - 10:20 - 17:30
In 5 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)
So 09.09 - 10:20 - 17:30
In 19 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dieselzugbetrieb)
Sa 22.09 - 08:00 - 20:00
In 32 Tagen:
Deutsches Museum: Nördlingen-Augsburg-München
Mi 03.10 - 07:00 - 22:00
In 43 Tagen:
Lokelt: Nördlingen-Augsburg-München-Freilassing
Sa 13.10 - 09:00 - 17:00
In 53 Tagen:
Herbst-Dampftage
So 14.10 - 09:00 - 17:00
In 54 Tagen:
Herbst-Dampftage
So 14.10 - 10:20 - 17:30
In 54 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)