Bayerisches Eisenbahnmuseum

Aktuelles

15.07.2015 - 01 180 auf Nordbayerntour

Am 4. und 6. Juni 2015 kehrte die Neubaukessel-01 01 180 bei gleich zwei Sonderfahrten in ihre alte Heimat nach Nordbayern zurück.

Natürlich durfte hierbei eine Fahrt über die berühmte „Schiefe Ebene“ nicht fehlen. Am 04. Juni ging es von Nördlingen über Gunzenhausen und Nürnberg nach Neuenmarkt-Wirsberg. Hier gab es dann am Nachmittag eine Pendelfahrt über die Steigungsstrecke nach Marktschorgast . Die 01 180 konnte auf der gut sieben km langen und 25-Promille steilen Steigung ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Im Anschluss konnten die Fahrgäste das Deutsche Dampflokomotivmuseum in Neuenmarkt-Wirsberg besuchen. Im dortigen Kohlenhof traf die 01 180 dann auch ihre Schwester, die 01 164.

Bereits 2 Tage später ging es in die Domstadt Bamberg. Für Wanderfreunde bestand bei dieser Sonderfahrt zudem die Möglichkeit, mit einem Zugteil ab Forchheim das Wiesenttal bis Behringersmühle zu befahren und damit den Aufenthalt in der Fränkischen Schweiz zu verbringen.

 

  • 150608-0001
  • 150608-0002
  • 150608-0003
  • 150608-0004
  • 150608-0005
  • 150608-0006

Simple Image Gallery Extended

15.07.2015 - Schuppentore und Wege werden erneuert

Die Sanierung des Nördlinger Museumsgeländes bzw. Lokschuppens schreitet weiter voran.

Nachdem bereits im Herbst 2013 Tore der Schuppenstände 13, 14 und 15 erneuert wurden, stand nun die Torerneuerung der Stände 6, 11 und 12 an. Am 20. Juni 2015 wurden hierfür die alten Tore durch die Vereinsmitglieder abgebaut. Die Eisenteile wurden dabei vorher abmontiert und für die Montage an die neuen Tore aufgearbeitet. Der Einbau der neuen Schuppentore erfolgte am 25. und 26. Juni 2015. Diese Tore wurden, wie schon die ersten 3 Tore im Jahre 2013, durch Spenden von Vereinsmitgliedern finanziert.

Da die derzeitigen Gleisübergänge und Wege entlang des Drehscheibenrundes, die in Holzbohlenbauweise sind, immer wieder ausgebessert werden müssen, hat der BEM-Vorstand beschlossen, dass diese erneuert werden. Die ersten Gleisübergänge wurden bereits am 25. Juni 2015 bzw. 11. Juli 2015 ersetzt. Die Arbeiten an den Wegen werden in den nächsten Monaten fortgesetzt.

 

  • 150711-00001
  • 150711-00002
  • 150711-00003
  • 150711-00004
  • 150711-00005
  • 150711-00006
  • 150711-00007
  • 150711-00008
  • 150711-00009
  • 150711-00010

Simple Image Gallery Extended

21.06.2015 - Dampfsonderzug Dixie&Steam nach Freilassing

Zur Sonnenwende am 21. Juni läd das Deutsche Museum zu einer besonderen Veranstaltung in die Lokwelt nach Freilassing ein – Dixie & Steam ist die Verbindung von der guten alten Eisenbahn und dem Dixizeitalter mit seiner besonderen Mode und Musik.
Beides wird am 21.06.2015 wieder zum Leben erweckt – die in der Lokwelt spielende Tiger Rag Hot Band hat längst Kultstatus erreicht und läd zu einem feinen Jazzfrühschoppen ein, während Sie stillecht im Damfsonderzug von Nördlingen über Donauwörth, Augsburg und München Ost nach Freilassing anreisen können. Gezogen wird der Zug voraussichtlich von einer Dampflokomotive der berühmten Baureihe 01, welche in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiert.
In der Lokwelt erwartet die Fahrgäste neben dem Jazzfrühshoppen eine umfangreiche Fahrzeugausstellung im historischen Lokschuppen, sowie für die kleinen Gäste Echtdampfbetrieb auf der Parkeisenbahn. Die Zuglok des Sonderzugs wird während der Aufenthalts in der Lokwelt natürlich auch ausgiebig zu bestauen sein, bevor der Zug am späten Nachmittag wieder zurück zu den Ausgangsbahnhöfen verkehrt.
Im Zug reisen die Fahrgäste ohne Stau und Parkplatzsorgen auf reservierten Sitzplätzen der 1. und 2. Klasse und für das leibliche Wohl wird im Speisewagen gesorgt sein.

Weitere Informationen zur Fahrt erhalten Sie unter nachstehenden Kontaktdaten. Die Buchung und Platzreservierung ist per Telefon und E-Mail möglich.

Voraussichtlicher Fahrplan

Nördlingen ab ca. 7.00 Uhr, Augsburg Hbf ab ca. 8:00 Uhr, München Ost ab ca. 9:00Uhr, Freilassing an ca. 11:00 Uhr,

Freilassing ab ca. 16.30 Uhr, München Ost an ca. 18:30Uhr,
Augsburg Hbf an ca. 20:00 Uhr, Nördlingen an ca. 21:00 Uhr.

Nähere Informationen und Anmeldung unter

BayernBahn Buchungsservice
Tel. 09081/27282-61,
Fax 09081/27282-63
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de

 

  • 150621-PrN-1001
  • 150621-PrN-1002

Simple Image Gallery Extended

21.05.2015 - Reise in die Vergangenheit einer Dampflok

(PZ) Fast auf den Tag genau vor 42 Jahren wurde das Kapitel der dampfbespannten Schnellzüge in Bayern geschlossen. Im Juni des Jahres 1973 erlosch das Feuer in den letzten Schnellzuglokomotiven der Baureihe 01, die bis dahin noch in der letzten Einsatzstätte Hof beheimatet waren. Von dort aus wurden bis zum Fahrplanwechsel im Juni 1973 noch immer Leistungen nach Nürnberg, Regensburg und Lichtenfels/Bamberg mit Dampf bespannt – mangelte es doch noch immer an leistungsstarken Diesellokomotiven, um die als Schiefe Ebene bekannte Steigung zwischen Neuenmarkt Wirsberg und Markt Schorgast zu überwinden.

Mit diesem Abschied erfolgte auch die Abstellung von 01 180, die heute im Bayerischen Eisenbahnmuseum Nördlingen beheimatet ist. Mit dem Verlöschen des Feuers in ihrem Kessel am 03.06.1973 war auch sie eigentlich nur noch für die Verschrottung bestimmt - glücklicherweise kam es anders und der Schweizer Unternehmer Ferdinand Steck erwarb die Lokomotive und rettete sie mit der Überführung in die Schweiz im Jahre 1975 vor dem Schneidbrenner der Deutschen Bundesbahn. Nach dem Erwerb durch das Bayerische Eisenbahnmuseum im Jahre 2011, der spektakulären Rücküberführung nach Deutschland und einer aufwendigen Restauration konnte die Lokomotive am 15. Mai 2015 offiziell vorgestellt werden und steht nun nach 40 Jahren Stillstand wieder für Sonderfahrten zur Verfügung.

Mit neuem Glanz wird es am 04. und 06. Juni 2015 gleich zwei Sonderfahrten geben, die die Lokomotive zurück in ihre alte Heimat nach Nordbayern bringt.

Am 04. Juni geht es zunächst von Nördlingen über Gunzenhausen und Nürnberg in das als Eisenbahnerdorf bekannte Neuenmarkt-Wirsberg. Von dort aus befährt der Zug die berühmte „Schiefe Ebene“, auf der die Lokomotive auf der gut sieben km langen und 25-Promille steilen Steigung ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen kann. Anschließend besteht in Neuenmarkt noch ein mehrstündiger Aufenthalt, in dem u.a. das Deutsche Dampflokomotiven Museum besucht werden kann, bevor es am späten Nachmittag wieder zurück zu den Ausgangsbahnhöfen geht. Bei ausreichenden Buchungen wird 01 180 an diesem Tag von Ihrer Schwesterlok 01 066, die ebenfalls in Nördlingen beheimatet ist, unterstützt.

Bereits 2 Tage später, am 06. Juni geht es erneut von Nördlingen über Gunzenhausen und Nürnberg in die Domstadt Bamberg. Egal ob Kloster St. Michael, die Altenburg, der Rosengarten oder das alte Rathaus – in der zum Weltkulturerbe gehörenden Altstadt kann der etwa 5-stündige Aufenthalt ganz individuell gestaltet werden, bevor am späten Nachmittag die Heimfahrt erfolgt. Für Wanderfreunde besteht zudem die Möglichkeit, mit einem Zugteil ab Forchheim das Wiesenttal bis Behringersmühle zu befahren und damit den Aufenthalt in der Fränkischen Schweiz zu verbringen.

 

  • 150604-PrN-20001
  • 150604-PrN-20002

Simple Image Gallery Extended

Frühjahrsdampftage in Nördlingen am 16.+17. Mai 2015

Frühjahrsdampftage in Nördlingen

90 Jahre Dampflokomotiven der Baureihe 01

Die legendäre Schnellzuglokomotivbaureihe 01 begeht in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag. Das Bayerische Eisenbahnmuseum feiert an dem Wochenende 16. – 17. Mai 2015 diesen Jahrestag mit den vereinseigenen Lokomotiven 01 066 und 01 180 im Museumsbetriebswerk Nördlingen. Während der Frühjahrsdampftage wird wieder die Dampfatmosphäre aufkommen, wie sie noch vor gut 60 Jahren herrschte. Damals beheimatete das Bahnbetriebswerk Nördlingen noch planmäßig Dampflokomotiven und Nördlingen galt als wichtiger Knotenbahnhof mit insgesamt fünf abgehenden Strecken. Heute reicht das Angebot von der 125 Jahre alten Lokalbahnlok bis zu den mächtigen Schnellzuglokomotiven der Baureihe 01. Insgesamt werden bei dieser Veranstaltung 4 Dampflokomotiven unter Dampf stehen und so für ein einmaliges Erlebnis sorgen, bei dem es für Eisenbahnfreunde keine langweiligen Momente geben wird! Das Eisenbahnmuseum ist an diesen beiden Tagen von 9 - 17 Uhr geöffnet.

Programm im Museum

 

Große Fahrzeugschau, fortlaufend werden einzelne Fahrzeuge auf der Drehscheibe präsentiert

Vorstellung der Dampflokomotive „VIRGILO“, die im Jahre 1902 bei J. A. Maffei mit der Fabriknummer 2311 gebaut wurde und seit 20. April 2015 zur Sammlung des Museums gehört

Die Besucher können auch live erleben, wie die Dampfrösser für ihre nächste Fahrt vorbereitet und dazu mit Kohle- und Wasservorräte versorgt werden

Fachkundige Führungen geben einen Einblick in die Geschichte des Vereins, seiner Sammlung und des Bahnbetriebswerkes

Mitfahrt auf dem Führerstand einer Diesellok

Erwerb des Ehrenlokführerscheins (Besucher ab 18 Jahre dürfen eine Dampflok auf dem Gelände unter Aufsicht eines Lokführers selbst fahren)

Modellbahnbörse im Lokschuppen

Zur Erholung ist die Bewirtung in unserem Büffetwagen zwischen den historischen Lokomotiven geöffnet.

 

Eintrittspreise

Erwachsene: 10,00 €

Kinder 5 - 14 Jahre: 5,00 €

 

Neben dem Programm im Museum werden zudem an beiden Tagen Pendelzüge zwischen Nördlingen und Harburg bzw. Wassertrüdingen verkehren. Bei den Zügen, kommen voraussichtlich die Dampflokomotiven 01 066, 01 180 und 52 8168 sowie eine Diesel- und Elektrolokomotive zum Einsatz.

Fahrplan:

Wassertrüdingen ab     11:30 * 13:00 14:45 16:30
Oettingen ab      11:50 * 13:20 15:05 16:50
Nördlingen an     12:00 * 13:40 15:25 17:10
Nördlingen ab 09:35 * 11:00  12:05 13:45 15:35  
Harburg an 09:50 *
11:15 12:20 14:00 15:50  
Harburg ab 10:10 *
11:35 12:40 14:36 16:10  
Nördlingen an 10:32 *
11:50 12:55 14:51 16:31  
Nördlingen ab 10:40 * 12:05 13:45 15:30    
Oettingen ab 11:00 *
12:25 14:05 15:50    
Wassertrüdingen an 11:18 *
12:43 14:23 16:08    

 

*   verkehrt nicht am 16. Mai 2015

 

Zusteigehalte

Nördlingen, Harburg, Dürrenzimmern. Oettingen, Auhausen, Wassertrüdingen

Fahrpreise

Tages-Rückfahrkarten Harburg - Nördlingen - Wassertrüdingen

Erwachsene                35.00 €

Kinder 4 - 14 Jahre     21.00 €

einfache Fahrt Harburg - Nördlingen - Wassertrüdingen

Erwachsene                21.00 €

Kinder 4 - 14 Jahre     14.00 €

Tages-Rückfahrkarten Nördlingen - Harburg

Erwachsene                15.00 €

Kinder 4 - 14 Jahre     9.00 €

einfache Fahrt Nördlingen - Harburg

Erwachsene                9.00 €

Kinder 4 - 14 Jahre     6.00 €

Tages-Rückfahrkarten Nördlingen - Wassertrüdingen

Erwachsene                20.00 €

Kinder 4 - 14 Jahre     12.00 €

einfache Fahrt Nördlingen - Wassertrüdingen

Erwachsene                12.00 €

Kinder 4 - 14 Jahre     8.00 €

Fahrkarten für die Pendelzüge sind am jeweiligen Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Da im Nahbereich des Museums keine ausreichenden Parkmöglichkeiten bestehen, wird dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor“ zu parken oder mit den Pendelzügen nach Nördlingen anzureisen.

Weitere Informationen zu den Frühjahrsdampftagen unter

 

Bayerisches Eisenbahnmuseum, Am Hohen Weg 6a, D-86720 Nördlingen
Tel. 09083/340, Fax 388, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.bayerisches-eisenbahnmuseum.de

 

 

  • 150516-PrN-30001
  • 150516-PrN-30006
  • 150516-PrN-30007

Simple Image Gallery Extended

Aktuell

+++

Öffnungszeiten 2017:

März bis Oktober 
samstags von 12 - 16 Uhr und
sonntags von 10 - 17 Uhr 

Mai - September 
zusätzlich Dienstag - Samstag von 12 - 16 Uhr 

+++

Alle Fernfahrten 2017 sind jetzt über das Buchungsformular buchbar (Link)

+++

Fernfahrtenprogramm 2017 steht zum Download (pdf) bereit

+++

BEM Jahresprogramm 2017 (Museum + Museumsbahn) steht zum Download (pdf) bereit

+++

Nä. Termine

Fr 14.04 - 12:00 - 16:00
In 21 Tagen:
Dampfsaisoneröffnung
Sa 15.04 - 12:00 - 16:00
In 22 Tagen:
Dampfsaisoneröffnung
So 16.04 - 10:00 - 17:00
In 23 Tagen:
Dampfsaisoneröffnung
So 16.04 - 10:20 - 17:30
In 23 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)
Mo 17.04 - 10:00 - 17:00
In 24 Tagen:
Dampfsaisoneröffnung
Mo 17.04 - 10:20 - 17:30
In 24 Tagen:
Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)
So 30.04 - 09:35 - 18:10
In 37 Tagen:
Museumsbahn Romantische Schiene: Nördlingen - Dinkelsbühl - Feuchtwangen - Dombühl (Triebwagenbetrieb)
Mo 01.05 - 07:00 - 22:00
In 38 Tagen:
Königsee-Express
So 07.05 - 10:00 - 17:20
In 44 Tagen:
Museumsbahn Landshut-Neuhausen (Dampfbetrieb)
Sa 13.05 - 09:00 - 17:00
In 50 Tagen:
10. Rieser Eisenbahnerlebnistage

Impressum & Intern