Bayerisches Eisenbahnmuseum

Aktuelles

8.11.2016 - Ein Hauch von Hollywood auf der Romantischen Schiene

Für das Filmprojekt „Babylon Berlin“ als gemeinsame Produktion von ARD und SKY wurde Anfang des Jahres bundesweit nach einem Eisenbahnverkehrsunternehmen mit historischem Fahrzeugpark gesucht, der auch die nötigen logistischen Anforderungen erfüllen konnte. Grund waren die umfangreichen Eisenbahnszenen, die in den zwei Staffeln zu je acht 45-minütigen Folgen vorkommen. Grundlage für die insgesamt mit 40 Millionen budgetierte Produktion ist Volker Kutschers Roman "Der nasse Fisch", der im brodelnden Berlin der zwanziger Jahre spielt. Die in Nördlingen ansässige BayernBahn kam hier als verlässlicher Partner mit ihren einerseits historischen Fahrzeugen, andererseits aber mit ihrer aus dem Güterverkehr professionellen Unternehmensstruktur sprichwörtlich „zum Zug“.

Unter Leitung des Starregisseurs und Bambi Gewinners Tom Tykwer war eine Dampflok aus Nördlingen für insgesamt vier Wochen an verschiedenen Drehorten in Nordrhein-Westfalen für Filmaufnahmen im Einsatz, bevor am 01. November zusätzliche Aufnahmen auf der Romantischen Schiene zwischen Nördlingen und Feuchtwangen gedreht wurden. Grund für den relativ kurzfristigen Umzug nach Bayern war, dass im Ruhrgebiet keine private Eisenbahninfrastruktur verfügbar war, deren Zustand eine ausreichende Geschwindigkeit zuließ und gleichzeitig den Motivvorstellungen entsprach. Zwischen Dinkelsbühl und Feuchtwangen wurde man letztlich fündig – im Bereich der Wörnitz und dem Pfaffenholz wurden am vergangenen Dienstag Fahraufnahmen des Dampfzuges gedreht. Neben einem Stuntteam kam dabei auch ein Hubschrauber zum Einsatz, um Zug und Landschaft best möglich einzufangen.

Nach beinahe fünf Wochen am Stück ist das Feuer in der Lok inzwischen erloschen und Lokführer Stefan Marganitz und sein Heizer Max Gampfer gehen wieder ihrer normalen Arbeit nach. Während des Einsatzes hat die über 70 Jahre alte Lok etwa 300m³ Wasser verdampft, für die der Heizer gut 60t Kohle verfeuern musste.

Die Aufnahmen sind vstl. 2017 auf Sky und 2018 in der ARD zu sehen.

  • DSCF0008-2

Simple Image Gallery Extended

Sternfahrt zur Schiefen Ebene

Die eigentlich für den 15. Oktober 2016 angesetzte Fahrt nach Neuenmarkt-Wirsberg wurde wie bereits angekündigt auf den 5. November 2016 verschoben. Grund dafür ist eine an diesem Tag durch die Eisenbahn Nostalgiefahrten Bebra e.V. organisierte Sternfahrt zur Schiefen Ebene. Anlass ist das Revival des berühmten Sonderzuges mit 01 1066 und 41 018 aus dem Jahre 1976. Vor exakt 40 Jahren war dieser Zug einer der letzten Dampfsonderzüge auf den Gleisen der Deutschen Bundenbahn, bevor diese das sog. Dampfverbot erlassen hatte. In das Programm integriert verkehrt unser Sonderzug von Nördlingen über Donauwörth und dann weiter vereinigt mit einem Sonderzug gezogen von 41 018 über Nürnberg und Bamberg nach Neuenmarkt-Wirsberg.

 

Dort besteht die Möglichkeit, das Deutsche Dampflokomotiv Museum zu Besuchen (Aufpreis bei Kauf im Zug 5€) oder eine Fahrt über die berühmte Schiefe Ebene (Aufpreis 15€ bei Fahrtreservierung) mit den "Hofer Schwestern" 01 150 und 01 180 zu genießen.

 

Neben 41 018 und 01 180 an unserem Zug werden zudem 01 150, 01 1066, 03 2155 und 52 8195 mit weiteren Sonderzügen aus allem Himmelsrichtungen erwartet.

 

Der Zustieg in den Zugteil des Bayerischen Eisenbahnmuseums ist in Nördlingen und Donauwörth möglich.

Fahrpreise ab Nördlingen und Donauwörth (zzgl. Eintritt DDM und Pendelfahrt)

Erwachsene  65 €

Kinder 5 - 14 Jahre   48 €

 

Voraussichtliche Fahrzeiten

Nördlngen ab 07:00Uhr

Donauwörth ab 08:30 Uhr

Neuenmarkt-Wirsberg an 11:30 Uhr

Neuenmarkt-Wirsberg ab 17:00 Uhr

Donauwörth an 20:00 Uhr

Nördlingen an 21:15 Uhr

 

Nähere Informationen und Anmeldungunter

BayernBahn Buchungsservice

Tel. 09081/27282-61,

Fax 09081/27282-63

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  • 2015_07_31_001_150001_180_DPE_20320_KU-Kauernburg-1
  • 2015_07_31_001_180001_150_DPE_20321_Block_Streitmühle-1

Simple Image Gallery Extended

 

6.9.2016 - Dampfrösser begeistern Gäste aus aller Welt

Die Dampflokomotiven des Bayerischen Eisenbahnmuseum e.V. konnten während der Veranstaltung „Fünf Tage Dampf im Nördlinger Ries“, die vom 24. – 28. August 2016 stattfand, zeigen, welche Leistungen sie heute noch bringen können. Sie lockten Besucher und Eisenbahnfreunde aus aller Welt nach Nördlingen. U.a. kamen Eisenbahnbegeisterte aus Japan, Australien, Neuseeland, Frankreich, Italien und Spanien ins Ries.

Nachdem das Jahr 2016 wahrscheinlich das letzte Jahr ist, in welchem der Bahnhof Nördlingen noch unverändert mit alter Infrastruktur existiert, nahm das Bayerische Eisenbahnmuseum e. V. dies zum Anlass, vor den diesjährigen Feriendampftagen eine mehrtägige Plandampf- und Fotozugveranstaltung anzubieten. Zusammen mit den Rieser Dampftagen ergaben sich so fünf Tage mit umfangreichen Dampflokeinsätzen rund um Nördlingen.

In der Zeit vom 24. bis 26. August 2016 wurden auf den Bahnstrecken nach Aalen, Feuchtwangen, Gunzenhausen und Donauwörth unterschiedliche Güterzüge der BayernBahn GmbH von den Lokomotiven 41 1150-6, 44 2546-8 und 52 8168-8 bespannt. Über die Röttinger Höhe, den Fremdinger Berg und im Pfaffenholz konnten die Lokomotiven mit den bis zu 2200 t schweren Güterzügen zeigen, welche Leistungen sie heute noch in ihrem hohem Alter erbringen können. Diese Fahrten waren ein akustischer Höhepunkt für die angereisten Eisenbahnenthusiasten. Sie nutzten die Gelegenheit und hielten alles im Bild bzw. bewegten Bildern fest. Neben den Güterzügen waren auch zusätzliche Fotozüge, die u.a. von den beiden Schnellzugloks 01 2066-7 und 001 180-9 gezogen wurden, unterwegs.

An den Feriendampftagen, die am Wochenende 27. und 28. August 2016 stattfanden, konnte das Nördlinger Eisenbahnmuseum wieder über tausend Besucher auf seinem Gelände begrüßen. Das umfangreiche Programm reichte von einer großen Fahrzeugschau, der Mitfahrt auf dem Führerstand einer Diesellok, dem Erwerb des Ehrenlokführerscheins bis hin zu fachkundigen Führungen, die einen Einblick in die Geschichte des Vereins, seiner Sammlung und des Bahnbetriebswerkes gaben. Neben dem Dampfbetrieb im Museum waren zudem an diesem Wochenende Sonderzüge rund um Nördlingen unterwegs. Am Samstag und Sonntag fuhren Pendelzüge, die von den Schnellzugloks 01 2066-7 und 001 180-9 gezogen wurden, zwischen Nördlingen, Harburg und Wassertrüdingen. Am Sonntag verkehrte die 52 8168-8 zusätzlich mit Dampfsonderzügen auf der Romantischen Schiene® zwischen Nördlingen und Feuchtwangen.

Als Abschluss der Veranstaltung „Fünf Tage Dampf im Nördlinger Ries“ gab es für die Teilnehmer am Samstag Abend ein Fotoshooting mit beleuchteten Lokomotiven im Nördlinger Eisenbahnmuseum, bei dem sich die Loks sowohl vor dem Lokschuppen als auch auf der Drehscheibe zeigten.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum blickt auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück, was der Verein aus den positiven Rückmeldungen der Besucher und Veranstaltungsteilnehmer vor Ort und im Internet entnehmen konnte.

  • 160830-PrN-2001
  • 160830-PrN-2002
  • 160830-PrN-2003
  • 160830-PrN-2004

Simple Image Gallery Extended

Großes Dampflokfest im Bayerischen Eisenbahnmuseum

Am Wochenende 27. - 28. August 2016 finden im Bayerischen Eisenbahnmuseum die diesjährigen Feriendampftage statt. Von der 126 Jahre alten Lokalbahnlok bis zu den mächtigen Schnellzuglokomotiven der Baureihe 01 reicht das Angebot der betriebsbereiten Dampflokomotiven. Bei dieser Veranstaltung werden mehrere Dampflokomotiven unter Dampf stehen und so für ein einmaliges Erlebnis sorgen, bei dem es für Eisenbahnfreunde keine langweiligen Momente geben wird!

Vorgesehenes Programm

Þ       mehrere Dampflokomotiven unter Dampf. u.a. 01 066, 01 180, 41 1150, 44 546,
52 8168,
Lok 7 „FÜSSEN”, Lok 9 „RIES”

Þ       große Fahrzeugparade u.a. mit
01 066, 01 180, 44 381, 44 546, 50 3600, 52 3548, 50 4073, 94 1697

Þ       Vorstellung verschiedener Lokomotiven auf der Drehscheibe

Þ       Möglichkeit zum Erwerb des Ehrenlokführerscheins,
d.h. jeder Besucher, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, darf eine Dampflokomotive unter Aufsicht eines Lokführers auf dem Museumsgelände selbst fahren.

Þ       Modellbahnbörse im Lokschuppen

Þ       Kostenlose Modellbahnschau des MEC Nördlingen

Þ       stündlich Führungen für Erwachsene und Kinder

Þ       Biergarten zwischen historischen Lokomotiven

Þ       Am 27. und 28. August 2016
Dampfzugfahrten   Nördlingen – Harburg
Nördlingen ab                       9.35 Uhr            13.35 Uhr
Harburg an                           9.55 Uhr            13.55 Uhr
Harburg ab                          10.15 Uhr            14.15 Uhr
Nördlingen an                      10.35 Uhr            14.35 Uhr
Dampfzugfahrten   Nördlingen – Wassertrüdingen
Nördlingen ab                      11.15 Uhr            15.15 Uhr
Oettingen ab                       11.40 Uhr            15.45 Uhr
Wassertrüdingen an            12.00 Uhr            16.00 Uhr
Wassertrüdingen ab            12.20 Uhr            16.20 Uhr
Oettingen ab                      12.45 Uhr            16.45 Uhr
Nördlingen an                     13.05 Uhr            17.05 Uhr
voraussichtliche Zuglokomotiven:   01 066; 01 180

Þ       Am 28. August 2016
Dampfzugfahrten   Nördlingen – Dinkelsbüh – Feuchtwangen
Nördlingen ab                    10.20 Uhr            14.20 Uhr
Feuchtwagen an                11.40 Uhr            15.40 Uhr
Feuchtwangen ab              12.00 Uhr            16.00 Uhr
Nördlingen an                    13.25 Uhr            17.25 Uhr
voraussichtliche Zuglokomotive:   41 1150, 44 546 oder 52 8168

 

Museumsöffnungszeiten

samstags + sonntags     9 - 17 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene                           10,00 Euro
Kinder (5 – 14 Jahre)                5,00 Euro

Zusteigehalte der Nostalgie- bzw. Dampfzugfahrten

Nördlingen, Harburg, Oettingen, Wassertrüdingen, Wallerstein, Marktoffingen, Fremdingen, Wilburgstetten, Dinkelsbühl, Schopfloch, Feuchtwangen

Fahrpreise

Tages-Rückfahrkarten Nördlingen – Feuchtwangen
Erwachsene                 30,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       18,00 €
Familienticket*             70.00 €
*)   gilt für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kindern

einfache Fahrt Nördlingen – Feuchtwangen
Erwachsene                 18,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       12,00 €

Tages-Rückfahrkarten Nördlingen – Dinkelsbühl
Erwachsene                 20,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       12,00 €
Familienticket*             50.00 €
*)   gilt für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kindern

einfache Fahrt Nördlingen – Dinkelsbühl
Erwachsene               12,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       8,00 €

Tages-Rückfahrkarten Nördlingen – Harburg
Erwachsene               15,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       9,00 €

einfache Fahrt Nördlingen - Harburg
Erwachsene                9,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       6,00 €

Tages-Rückfahrkarten Nördlingen – Wassertrüdingen
Erwachsene                 20,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       12,00 €
Familienticket*             50.00 €
*)   gilt für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kindern

einfache Fahrt Nördlingen – Wasertrüdingen
Erwachsene               12,00 €
Kinder 4 - 14 Jahre       8,00 €

Fahrkarten für die Pendelzüge sind am jeweiligen Fahrtag beim Schaffner erhältlich. Fahrräder werden kostenlos im Gepäckwagen mitgenommen.

Parkplätze

Da im Nahbereich des Museums keine ausreichenden Parkmöglichkeiten bestehen, wird dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor“ zu parken.

Weitere Informationen zu den Feriendampftagen unter

Bayerisches Eisenbahnmuseum, Am Hohen Weg 6a, D-86720 Nördlingen
Tel. 09083/340, Fax 388,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  • 160827-PrN-2001
  • 160827-PrN-2002

Simple Image Gallery Extended

Bayerisches Eisenbahnmuseum an Mariä Himmelfahrt geöffnet

An Mariä Himmelfahrt, Montag, 15. August 2016, können die Besucher die umfangreiche Fahrzeugsammlung des Bayerischen Eisenbahnmuseum besichtigen. Über 200 Fahrzeuge vermitteln einen Überblick über die Vielfalt des Bahnbetriebs früherer Zeiten in Bayern. Das Eisenbahnmuseum hat von 10 – 17 Uhr seine Tore für alle interessierten Besucher geöffnet.

Parkhinweis

Da im Nahbereich des Eisenbahnmuseums keine ausreichenden Parkmöglichkeiten bestehen, wird dringend gebeten im Parkhaus beim Bahnhof bzw. am Parkplatz „Deininger Tor“ zu parken.

Aktuell

 

 

 

+++

Das Museum hat Winterpause und ist ab März 2018 wieder geöffnet.

+++

Buchen Sie unsere Weihnachtsfahrten 2017 jetzt über das Buchungsformular (Link)

+++

Stadtrundfahrten München Weichnachten 2017:

2. und 3. Adventswochenende:
Sa 02.12.2017 u. So 03.12.2017
Sa 09.12.2017 u. So 10.12.2017

Abfahrt München Ost:
10:00, 11:30, 13:30 und 15:00 Uhr

+++

BEM Jahresprogramm 2017 (Museum + Museumsbahn) steht zum Download (pdf) bereit

+++

Nä. Termine

Sa 02.12 - 07:00 - 22:00
In 13 Tagen:
Christkindl-Express
Sa 02.12 - 08:00 - 17:00
In 13 Tagen:
Dampfzüge Landshut-Neuhausen
Sa 02.12 - 10:00 - 16:00
In 13 Tagen:
Stadtrundfahrten München
So 03.12 - 08:00 - 17:00
In 14 Tagen:
Dampfzüge Landshut-Neuhausen
So 03.12 - 08:00 - 19:00
In 14 Tagen:
Tegernsee-Express
So 03.12 - 10:00 - 16:00
In 14 Tagen:
Stadtrundfahrten München
So 03.12 - 10:20 - 17:30
In 14 Tagen:
Nikolausdampf auf der Museumsbahn Seenland-Express Nördlingen – Gunzenhausen (Dampfbetrieb)
Sa 09.12 - 08:00 - 19:00
In 20 Tagen:
Patrizier-Express
Sa 09.12 - 10:00 - 16:00
In 20 Tagen:
Stadtrundfahrten München
So 10.12 - 10:00 - 16:00
In 21 Tagen:
Stadtrundfahrten München

Impressum & Intern